Ausrüstung - 114/450mm Astrograph (Newton Reflektor)
 

Als ich das letzte mal mit einem normalen Fotoobjektiv fotografierte wurde mir klar, dass ich eine Aufnahmeoptik brauche, die eine kleinere Brennweite hat, als es mein grosser Truss hat. Nach langem recherchieren im Internet entschied ich mich als "eingefleischter Newtonianer" für einen kleinen Reflektor von Skywatcher. Es ist das kleinste Gerät in der Serie mit einem parabolischen Hauptspiegel. Dies war mir wichtig, da ich das Teleskop wohl hauptsächlich zum fotografieren brauchen würde. Es war mir von Anfang an klar, dass dieser schon fast "Kaufhaus-like" Reflektor einiges an Bastelarbeit bereiten würde. Den Standardmässigen 1.25" Wackelokularauszug wechselte ich gegen den gut bewährten TS OAZ mit 1:10 Untersetzung. Auch ein grösserer Fangspiegel musste her, der das Bildfeld voll ausleuchten würde. Zudem musste der Tubus gekürzt werden, da man standardmässig nicht mit einer Digitalen SLR in den Fokus kam. Nach ein paar Stunden Arbeit war das Teleskop betriebsbereit.
 











 
Zum Fotografieren setze ich noch den Baader Komakorrektor ein, der bei einem solch schnellem System unverzichtbar ist.
Beim Firstlight kamen noch ein paar Fehler ans Licht, die in den nächsten Tagen aber behoben werden konnten. Trotz guter Kollimation ist die gewünschte Sternabbildung aber immer noch nicht zu erreichen. Ich bin noch dran, aber schöne Fotos kann man auch schon jetzt machen durch das äusserst kompakte und leichte Gerät.
Hier geht es zu einem kleinen Umbaubericht

Hier noch ein Bild der kompletten Ausrüstung, wie sie unter anderem bei diesen beiden Bildern rechts zum Einsatz kam: